Change language

Kieferknacken beim kauen was tun?

Kieferknacken beim kauen was tun?

Das Knacken des Kiefers beim Kauen kann unangenehm und beunruhigend sein. In diesem Artikel gehen wir auf die Ursachen des Kieferknackens ein und erläutern, was Sie tun können, um die Symptome zu lindern.

Das Knacken oder Ploppen des Kiefers ist ein häufiges Problem, das viele Menschen erleben. Es kann beim Öffnen des Mundes, beim Kauen oder beim Sprechen auftreten. Kieferknacken ist in der Regel kein ernstes Problem, aber es kann unangenehm und beunruhigend sein. In diesem Artikel gehen wir auf die Ursachen des Kieferknackens ein und erklären, was Sie tun können, um die Symptome zu lindern.

Kieferknacken beim kauen was tun: Ursachen für Kieferknacken

Temporomandibuläre Gelenkerkrankung (TMJ)

Eine der häufigsten Ursachen für das Knacken des Kiefers ist die Kiefergelenkserkrankung (TMJ = Temporomandibular Joint Disorder). Diese Erkrankung tritt auf, wenn sich das Kiefergelenk, das den Kiefer mit dem Schädel verbindet, entzündet oder beschädigt wird. Das Kiefergelenk kann eine Vielzahl von Symptomen verursachen, darunter Kieferschmerzen, Klick- oder Knackgeräusche beim Öffnen des Mundes, Schwierigkeiten beim Kauen und Kopfschmerzen.

Arthritis

Arthritis ist eine weitere häufige Ursache für Kieferknacken. Bei dieser Erkrankung kann sich das Kiefergelenk entzünden, was zu Schmerzen und Knackgeräuschen beim Öffnen des Mundes führt. Arthritis kann auch zu Steifheit und eingeschränkter Beweglichkeit des Kiefers führen.

Trauma

Ein Trauma des Kiefers, z. B. ein Schlag ins Gesicht oder ein Autounfall, kann dazu führen, dass das Kiefergelenk falsch ausgerichtet oder beschädigt wird, was zu Kieferknacken und anderen Symptomen führt.

Zähneknirschen

Zähneknirschen, auch Bruxismus genannt, ist eine häufige Erkrankung, die Kieferknacken verursachen kann. Dieser Zustand tritt auf, wenn eine Person die Zähne zusammenbeißt oder mit ihnen knirscht, wodurch Druck auf das Kiefergelenk ausgeübt und eine Entzündung oder Schädigung verursacht wird.

Infektion

In seltenen Fällen kann eine Infektion des Kiefergelenks oder des umliegenden Gewebes ein Kieferknacken verursachen. Dies kann durch eine Zahninfektion, eine systemische Infektion oder eine durch eine Verletzung des Kiefers verursachte Infektion geschehen.

Kieferknacken beim kauen was tun: Behandlung von Kieferknacken

Änderung des Lebensstils

Eine Änderung der Lebensgewohnheiten kann helfen, die Symptome des Kieferknackens zu lindern. Dazu gehören der Verzicht auf harte oder kaubare Nahrungsmittel, Wärme- oder Kältetherapie zur Verringerung der Entzündung und Techniken zum Stressabbau, wie Meditation oder Yoga.

Medikamente

Freiverkäufliche Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol können helfen, die mit dem Kieferknacken verbundenen Schmerzen zu lindern. Bei starken Schmerzen oder einer starken Entzündung kann ein Arzt stärkere Schmerzmittel oder ein Muskelrelaxans verschreiben.

Physikalische Therapie

Bei Kieferknacken, das durch Kiefergelenk oder Arthritis verursacht wird, kann eine physikalische Therapie hilfreich sein. Dazu gehören Übungen zur Verbesserung der Kieferbeweglichkeit, Dehnübungen zur Verringerung der Spannung in den Muskeln rund um den Kiefer und eine Massagetherapie zur Entspannung.

Chirurgie

In seltenen Fällen kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein, um die Ursache des Kieferknackens zu beheben. Dazu können Eingriffe gehören, um Schäden am Kiefergelenk zu beheben, entzündetes Gewebe zu entfernen oder den Kiefer neu auszurichten.

Kieferknacken beim kauen was tun: Prävention von Kieferknacken

Achten Sie auf eine gute Mundhygiene

Eine gute Mundhygiene, z. B. regelmäßiges Zähneputzen und die Verwendung von Zahnseide, kann helfen, Zahninfektionen zu vermeiden, die zu Kieferknacken führen können.

Schutzausrüstung verwenden

Die Verwendung von Schutzausrüstung, z. B. eines Mundschutzes, kann helfen, Kieferverletzungen zu vermeiden, die zu Kieferknacken führen können.

Stress bewältigen

Stress kann die Symptome von Kieferknacken verschlimmern. Stressbewältigung durch Aktivitäten wie Meditation, Yoga oder tiefe Atemübungen kann helfen, Kieferknacken vorzubeugen oder den Schweregrad zu verringern.

Vermeiden Sie übermäßiges Kauen

Übermäßiges Kauen, insbesondere von harten oder kaubaren Lebensmitteln, kann helfen, Kieferknacken zu vermeiden.

Schlussfolgerung

Kieferknacken kann unangenehm sein und beunruhigend, aber in den meisten Fällen handelt es sich nicht um eine ernsthafte Erkrankung. Wenn Sie die Ursachen des Kieferknackens verstehen, können Sie die notwendigen Schritte unternehmen, um die Symptome zu lindern. In manchen Fällen reichen eine Änderung der Lebensweise, die Einnahme von Medikamenten oder eine Physiotherapie aus, um die Symptome des Kieferknackens zu lindern. In seltenen Fällen kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein, um das zugrunde liegende Problem zu beheben. Um Kieferknacken vorzubeugen, ist es wichtig, eine gute Mundhygiene zu betreiben, gegebenenfalls Schutzkleidung zu tragen, Stress zu bewältigen und übermäßiges Kauen zu vermeiden. Wenn Sie unter Kieferknacken oder anderen beunruhigenden Symptomen leiden, sollten Sie unbedingt mit Ihrem Arzt oder Zahnarzt sprechen, um die zugrunde liegende Ursache zu ermitteln und einen Behandlungsplan zu erstellen.

Quellen:

  • "Temporomandibuläre Störungen (TMD)". Mayo Clinic, Mayo Foundation for Medical Education and Research, 5 Nov. 2020, www.mayoclinic.org/diseases-conditions/temporomandibular-disorder/symptoms-causes/syc-20350941.
  • "Kieferprobleme." National Institute of Dental and Craniofacial Research, U.S. Department of Health and Human Services, 17 Jan. 2018, www.nidcr.nih.gov/health-info/tmj/more-info/jaw-problems.
  • "Jaw Pain and Clicking." NHS, 17. Dez. 2020, www.nhs.uk/conditions/jaw-pain-and-discomfort/.
  • "Bruxism (Teeth Grinding)." Mayo Clinic, Mayo Foundation for Medical Education and Research, 18 Nov. 2020, www.mayoclinic.org/diseases-conditions/bruxism/symptoms-causes/syc-20356095.
  • "TMJ Disorders." MedlinePlus, U.S. National Library of Medicine, 7 Apr. 2021, medlineplus.gov/tmjdisorders.html.

Geschrieben von Michael Zippo

Michael Zippo, leidenschaftlicher Webmaster und Herausgeber, zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit bei der Online-Verbreitung aus. In seinem Blog erkundet er Themen von Promi-Vermögen bis hin zu Geschäftsdynamik, Wirtschaft und Entwicklungen in IT und Programmierung. Seine professionelle Präsenz auf LinkedInhttps://www.linkedin.com/in/michael-zippo-9136441b1/ – spiegelt sein Engagement für die Branche wider Die Verwaltung von Plattformen wie EmergeSocial.NET und theworldtimes.org unterstreicht seine Expertise bei der Erstellung informativer und aktueller Inhalte. Michael ist an bedeutenden Projekten wie python.engineering beteiligt und bietet ein einzigartiges Erlebnis in der digitalen Welt und lädt die Öffentlichkeit ein, die vielen Facetten online mit ihm zu erkunden.

News

News archive

4/2024 » 3/2024 » 2/2024 » 1/2024 » 12/2023 » 11/2023 » 10/2023 » 9/2023 » 8/2023 » 7/2023 » 6/2023 » 5/2023 »