Change language

Adam Driver und seine Frau Joanne Tucker erwarten ihr zweites Kind

Adam Driver und seine Frau Joanne Tucker erwarten ihr zweites Kind

Joanne Tucker, die Ehefrau von Adam Diver, ist mit ihrem zweiten Kind schwanger.

Niemand hätte sich vorstellen können, dass die pompöse Hochzeit von Brooklyn Beckham und Nicola Peltz weniger als ein Jahr später vor Gericht enden würde. Und das auch noch aus Gründen, die nichts mit einer klassischen Ehekrise zu tun haben. Im Gegenteil: Wie aus ihren jeweiligen sozialen Profilen hervorgeht, verstehen sich die beiden Turteltauben blendend. Der Rechtskrieg betrifft auch andere Personen in der Geschichte. Genauer gesagt, um den Vater der Braut und die beiden Hochzeitsplanerinnen, die für die Organisation des großen Ereignisses verantwortlich waren, das am 9. April auf dem herrlichen Anwesen der Familie Peltz in Palm Beach, Florida, stattfand. Wie die Daily Mail berichtet, hat Nicolas Vater, Nelson Peltz (einer der reichsten Männer Amerikas), die beiden Hochzeitsplanerinnen Nicole Braghin und Arianna Grijalba verklagt, weil sie nichts für die 3,3 Millionen Euro teure Veranstaltung getan hätten. Die Damen forderten ihrerseits eine Entschädigung von Nelson Peltz. Laut ihrer Version war die Organisation der prunkvollen Hochzeit eine alptraumhafte Erfahrung. Auch hätten sie nicht das erhalten, was ihnen zusteht. 

In den Dokumenten, die die Daily Mail einsehen konnte, behaupten Nicole Braghin und Arianna Grijalba, Inhaberinnen von Plan Design Event, dass sie nur zwei Monate vor dem Ja-Wort mit der Organisation der dreitägigen Hochzeit beauftragt worden waren. Der Grund dafür? Die vorherige Hochzeitsplanerin, Preston Bailey, hatte die Aufgabe aufgrund zu vieler Verpflichtungen plötzlich aufgegeben. Nicole Braghin und Arianna Grijalba nahmen die Herausforderung an, natürlich zu einem hohen Preis: 295.000 Euro. Davon wird die Hälfte sofort ausgezahlt, der Rest nach Abschluss der Arbeit. Der Restbetrag hingegen wird nie ausgezahlt. Nelson Peltz, der Stiefvater von David Beckham und Victoria Beckham, zahlte den Weddingplanerinnen nicht das vereinbarte Honorar, sondern verklagte sie. Er behauptete, sie wenige Wochen vor der Hochzeit mit der Begründung entlassen zu haben, dass sie ihren Job nicht gemacht hätten.

Make-up und Frisur für 93.000 Euro

Die Organisatorinnen ihrerseits behaupteten, dass sie 17 Stunden pro Tag gearbeitet hätten, um die Märchenhochzeit auf die Beine zu stellen. In den Gerichtsunterlagen enthüllten sie auch viele Details, die Nicola Peltz' launische und despotische Seite offenbaren. So mussten die Damen beispielsweise "die Gästeliste hundertmal umschreiben", "weiße Blumen austauschen, die nicht passten, weil sie nicht weiß genug waren", "einen rosafarbenen Raum mit riesigen Säulen in der Villa der Peltz' schaffen" oder die Braut zufriedenstellen, die "Make-up und Frisur" im Wert von 93.000 Euro verlangte. Außerdem mussten sie alle Gerichte zu Ehren des Brautpaares umbenennen. Ein Beispiel dafür? Ein Sandwich der amerikanischen Hamburgerkette Wendy's wurde zu diesem Anlass in "Nicola and Brooklyn Combo" umbenannt.

Die Weddingplanerinnen wollen nicht zurückstecken: Sie verlangen, dass Nelson Peltz, den sie als "milliardenschweren Schläger" bezeichnen, ihnen den vereinbarten Betrag zahlt. Außerdem haben sie die Braut und ihre Mutter, das ehemalige Model Claudia Hefner, auf Schadensersatz verklagt. Laut Nicole Braghin und Arianna Grijalba befürchteten die Peltzes, dass Victoria Beckham einen Fehler bei der Vorbereitung des großen Ereignisses entdecken würde. Vielleicht wurde die ehemalige Posh Spice genau aus diesem Grund aus den Vorbereitungen herausgehalten. Das Ergebnis: Zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter herrscht seit dem Tag der Hochzeit ein kalter Krieg. 

Geschrieben von Michael Zippo

Michael Zippo, leidenschaftlicher Webmaster und Herausgeber, zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit bei der Online-Verbreitung aus. In seinem Blog erkundet er Themen von Promi-Vermögen bis hin zu Geschäftsdynamik, Wirtschaft und Entwicklungen in IT und Programmierung. Seine professionelle Präsenz auf LinkedInhttps://www.linkedin.com/in/michael-zippo-9136441b1/ – spiegelt sein Engagement für die Branche wider Die Verwaltung von Plattformen wie EmergeSocial.NET und theworldtimes.org unterstreicht seine Expertise bei der Erstellung informativer und aktueller Inhalte. Michael ist an bedeutenden Projekten wie python.engineering beteiligt und bietet ein einzigartiges Erlebnis in der digitalen Welt und lädt die Öffentlichkeit ein, die vielen Facetten online mit ihm zu erkunden.

News

News archive

4/2024 » 3/2024 » 2/2024 » 1/2024 » 12/2023 » 11/2023 » 10/2023 » 9/2023 » 8/2023 » 7/2023 » 6/2023 » 5/2023 »